Wir rufen Sie zurück.

Teilekennzeichnung mit Seriennummern und Barcodes

Individuelle und flexible Teilemarkierung von Seriennummern, Barcodes und mehr

Eine Kennzeichnung von Produkten der Industrie ist bereits seit vielen Jahrzehnten geläufig und in gewissen Rahmenbedingungen meistens sogar vorgeschrieben. Kaum ein Teil der verarbeitenden Industrie kommt heute ohne eine Seriennummer, einen Code oder einen maschinenlesbaren Strichcode aus. Ziel ist es, die Nachverfolgbarkeit des Produktes bis hin zum Endverbraucher zu gewährleisten. Verschiedene genormte Markierungsstandards kennen wir heute zum Beispiel unter den Abkürzungen UID, GS1, ASTM, UPC oder EAN. Auch QR-Codes oder Matrizen kommen mittlerweile immer häufiger zum Einsatz. Diese Form der Teilekennzeichnung hat hohe Ansprüche: Sie muss auf vielen unterschiedlichen Materialien möglich sein, darf nicht verwischen oder leicht zerkratzen, muss fälschungssicher bleiben und sollte idealerweise auch noch schnell vonstattengehen – vor allem bei großen Serien. Trotec hat sich speziell mit seinen Galvo-Lasern auf diese Problematik spezialisiert und einige attraktive Lösungen parat.

Sie haben Fragen oder benötigen Tipps zur Teilekennzeichnung mit Seriennummern oder Barcodes?
Dann treten Sie jetzt mit uns in Kontakt.

Typenschild mit Barcode gekennzeichnet

Teilemarkierung einfach, schnell und wirkungsvoll

Die Markierung von Werkstücken mit dem Laser besitzt gegenüber anderen Methoden derartig durchschlagende Vorteile, dass sie sich in bestimmten Bereichen der Industrie mittlerweile sogar als Standard etabliert hat. Die Gravur, die der Laser erzeugt, ist äußerst schonend zum Material – sie erfolgt vollständig kontaktfrei und ist trotzdem dauerhaft. Selbst feine Gravuren schafft der Laser in immer gleicher Präzision und beinahe unabhängig vom verwendeten Material. Ihr lasergravierter Code landet aber nicht nur schnell auf dem Untergrund: Er ist langfristig immun gegen viele Außeneinflüsse wie Licht oder Wetter und garantiert Ihnen daher beste Langlebigkeit. Viele alternative Bearbeitungsmethoden eignen sich meist nur für ein ganz bestimmtes Material. Wenn Sie häufiger auf verschiedenen Materialien arbeiten, dann lohnt sich ein Blick auf unsere flexx-Modelle. Diese kombinieren sowohl CO2- als auch Faserlaser und sorgen so für eine vollständige Unabhängigkeit vom verwendeten Werkstoff. Egal wofür Sie sich entscheiden: Einen Geschwindigkeitsvorteil haben Sie darüber hinaus mit dem Laser immer, denn keine andere Technik arbeitet so schnell wie das Licht.

Je nachdem welches Material sie am häufigsten für Ihre EANs, QR-Codes, Matrizen oder ähnliches brauchen, eignen sich unsere CO2-Laser, Faserlaser oder Hybrid-Laser zur Teilemarkierung. Bearbeitet werden kann so gut wie jedes Material, egal sie Ihre Gravur auf eher gängigen Materialien wie Metall, Kunststoff und Karton wünschen oder ob es ausgefallenere Werkstoffe wie Holz, Glas oder Stein sein sollen.

Kontaktieren Sie uns und wir handeln mit Ihnen ein individuelles Angebot speziell für Ihre Bedürfnisse aus!